A. Slawski

Ich habe mich nach einem Bandscheibenvorfall vor einigen Jahren durch eine Vielzahl von Lattenrosten und Matratzen “gequält”. Federkern, Latex, Kaltschaum … es war alles dabei. Der Rücken ist dermaßen sensibilisiert, dass selbst kleine Unregelmäßigkeiten in der Waage der Liegefläche oder auch unzureichende Druckverteilungen in der Körperauflage das Gefühl erzeugen, man liege in einem “Wok” oder würde aus dem Bett rollen. Die Folgen waren regelmäßige Rücken- und Nackenverspannungen und ein unruhiger, mäßig erholsamer Schlaf. Durch meine Frau bin ich auf den LiegeDiagnose-Ansatz von RÜCKENGERECHT aufmerksam gemacht geworden.

Ich bin ehrlich – als ich in einem Bürogebäudekomplex in Hamburg/Norderstedt nach dem richtigen Eingang suchte, kamen mir so meine Zweifel, ob das denn nun der richtige Weg sei. Ich kann jedoch sagen, das war unbegründet. Die Diagnose verlief in freundlicher und fachkundiger Atmosphäre und nach einem Bedenkwochenende entschied ich mich für den Kauf einer Matratze nebst zugehörigem “Lattenrost” (er hat gar keine Latten) sowie einem Kissen. Der Versand und die Lieferung verliefen reibungslos. Nach nunmehr 4-wöchigem Test kann ich sagen: ich glaube, ich habe die richtige Entscheidung getroffen. Das Liege- und Schlafgefühl ist sehr gut. Ich habe bereits nach den ersten Tagen keine Verspannungen mehr und fühle mich beim Liegen “einfach wohl”.

Ich kann, zugegeben nach einer bisher erst kurzen Erfahrungszeit, sagen, dass ich sehr zufrieden bin und die neue Schlafqualität dazu geführt hat, dass ich mich deutlich besser erhole, nahezu keine Rückenbeschwerden mehr habe und mich auf die Ruhephase auf dem neuen Schlafsystem freue. Ich hoffe, das bleibt so.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>